die aufzucht unserer welpen

Als langjähriger Labradorzüchter kann ich ihnen beste Aufzucht und Sozialisierung Ihrer Welpen gewährleisten.

Nach der Auswahl der jeweiligen Zuchthunde und dem erfolgtem Deckakt wird die zukünftige Mutter bestens gepflegt und auch tierärztlich begleitet. Meistens ist es nicht notwendig durch eine Ultraschall die Trächtigkeit feststellen zu lassen, da ich meine Hündinnen sehr genau kenne und recht bald merke ob sie schwanger ist. Ein paar Tage vor dem errechneten Geburtstermin zieht die Mama ins Welpenzimmer, hier kann sie sich in Ruhe auf das kommende Ereignis vorbereiten. Unser Wurfzimmer hat einen direkten Zugang zum Wohnzimmer.

Während der Geburt bin ich ständig bei meiner Hündin, ich lasse sie nicht allein und unterstütze die Geburt wenn nötig homöopatisch. Die ersten Wochen nach der Geburt schlafe ich auf der Couch im Wohnzi,mmer damit ich immer griffbereits bin.

Die Hündin wird in der Säugezeit mit hochwertigem Futter wie auch Frischfleisch gefüttert. Die kleinen werden auch in den ersten Tagen, wo ja viel die Mama macht täglich kontrolliert, gewogen und gestreichelt, sie gewähnen sich so schon an den Menschen.  Um die Mama zu entlasten werden bei mir die Welpen, auch kleine Würfe bereits ab der 3. Woche zugefüttert. Bis ca. 4 bis 5 Wochen verbleiben die kleinen mit der Mama im Welpenzimmer. Natürlich wird der Radius der kleinen altersentsprechend recht bald vergrößert.

Ab diesem Zeitpunkt dürfen die kleinen dann ins Welpenhaus umziehen, hier haben sie Zuganz zum Garten mit entsprechenden Prägespielgeräten , wie Bällebad, Wippe, Nestschaukel, Tunnel und verschiedene Untergründe.

Besuche dürfen die kleinen in der Regel ab der 4. Woche erhalte und werden somit auch optimal an den Menschen gewöhnt und gesprägt. Autofahren und viele andere Alltagsdinge haben bis zu Abgabe unsere Welpen alle schon kennengelernt.