Hier ein paar Infos zu den Labradoodlen

Wesen:

Der Labradoodle ist ein liebenswerter, gelehriger und leicht erziehbarer Familien und Begleithund. Er gehört zu den bekanntesten Disignerdogs, eine Kreuzung aus Labrador und Königspudel. Er vereint somit die positiven Eigenschaften beider Rassen. Durch das "will to please", das Gefallenwollen, und die hohe Intelegenz des Pudel entpuppt sich der Doodle als idealer Familienhund, der leicht erziehbar ist. Ebenso ist es möglich diese Hunde in verschiedenen Bereichen der Therapie einzusetzen. Noch als zusätzliches Plus kann man das wenige abhaaren bei den meisten Labradoodlen verbuchen.. Trotzdem sollten Allgeriker vor Kauf einen speziellen Allergietest auf Hunde machen lassen.

 

Größe

Die Labradoodle werden in Standart, sowie Medium und Mini gezüchtet. Ich beschränke mich nur auf die Standardgröße, ca. 55 cm bis 65 cm, also die Verpaarung vom Labrador und Königspudel. Bei den kleinen Verpaarung habe ich große Bedenken bei der Entwickung des Skeletts des Welpen wenn Mutter der Labrador ist und der Vater evtl. ein Zwergpudel.

 

Zuchtform

Labrador             X    Pudel                  = F 1 Labradoodle

F 1 Labradoodle      X    Pudel                  = F 1B Labrdoodle

F 1 Labradoodle      X    F 1B Labradoodle   = F 2B Labradoodle

F 1B Labradoodle    X    F 1B Labradoodle   = Multigen Labradoodle

 

Bei der Zuchtform des Labradoodle bevorzuge ich F1 und F1B.

 

Haararten gibt es folgende

Wire bedeutet Drathaarig

Ware bedeutet Wellig

Curly bedeutet Lockig

 

Bei F1 gibt es überwiegend zwei Haararten: Wire und Wave,

Bei F 1B gibt es überwiegend : Wave und Curly,

Welche Haarart jeder Welpe hat kann man frühestens mit ca. 4 Wochen sagen, 

 

Die Pflege des Fell

Das Fell des Labradoodle benötigt regelmäßiges Pflege in Form von Bürsten und Kömmen.

Gelegentliches Scheren des Lieblings erleicht die Fellpflege, da der Doodle ja eigentlich keinen Fellwechsel hat und somit die Unterwolle nicht verliert.